Starkregen und Sturm – Schutzmaßnahmen für den Garten

Während wir in unserem letzten Artikel noch vom kommendem Sommer schwärmten und zum Urlaub im eigenen Garten anregten, sehen die Aussichten mittlerweile wieder dunkler aus. Der Sommer scheint sich wohl doch Zeit zu lassen und versteckt sich nun hinter grauen Wolken und regnerischem Wetter.

Gewitter in den Sommermonaten

Gerade in den Sommermonaten sind starker Regen und Sturm keine Seltenheit. Dies hat ganz logische meteorologische Gründe. Große Gewitter mit Starkregen und Sturm entstehen nämlich dadurch, dass sich die Luft in Bodennähe aufheizt und nach oben steigt. Die Folge sind dann vor allem jene Hitzegewitter, die in den Abendstunden an Sommertagen für Abkühlung sorgen.

Doch für den eigenen Garten mitsamt der Grünanlagen kann solch ein plötzliches Unwetter verheerende Folgen haben. Zwar freuen sich die Pflanzen sicherlich über Wasser, doch zu viel Regen kann den Pflanzen letztendlich sogar schaden. Ein wichtiges Stichwort ist hier vor allem Staunässe. Darunter versteht man Nässe, die dadurch entsteht, dass überflüssiges Wasser schlichtweg nicht richtig versickern kann. Das Wasser steht dadurch wortwörtlich und sorgt für Fäulniss.

Maßnahmen zum Schutz vor Unwetter

Um den heimischen Garten vor den Gefahren von starken Unwettern besser zu schützen, lassen sich einige Maßnahmen ergreifen. So ist bereits bei Bau und Errichtung der Gartenanlage wichtig, sich Gedanken über den Wasserabfluss zu machen. Wählt man hier bereits das falsche oder gar überhaupt kein Konzept, ist der Schaden später groß.

Hier geht es dann beispielsweise um die richtige Materialwahl. Materialien wie Kies als Boden für Ihre Beete sorgen für ein optimales Absickern des Wassers. Verstärkt wird dies zusätzlich durch die gesamte Bauweise der Anlagen. Durch leicht abflachende Blumenbeete fließt zum Beispiel das Wasser deutlich besser ab. Mit strategisch klug errichteten Zäunen und Wänden ist zudem für einen optimalen Schutz gegen Wind und Sturm gesorgt. Weitere Möglichkeiten, geliebte Blumen und Pflanzen vor allem vor plötzlichem Regen zu schützen, finden sich auch in vielen Bau- und Gartenmärkten. Sogar speziell für Tomatenpflanzen kaufbare Tomatentunnel, die vor den unliebsamen Wettereinflüssen schützen sollen, lassen sich hier finden. Ein eigener Regenschirm muss hier also nicht zweckentfremdet werden.

SK-Gartenbau hilft weiter

Für uns ist es selbstverständlich, bereits bei Bau und Errichtung Ihrer Gartenanlagen den Schutz vor sämtlichen Wettereinflüssen genauestens zu beachten. Auch bei bereits bestehenden Anlagen helfen wir sehr gerne aus.

Senden Sie uns eine E-Mail